img_20200917_172132_edited.jpg
"Diese Technik wird deine Beziehung zu dir selbst neu definieren. Auf der Suche nach deinem Atem, findest du dich selbst."

CONSCIOUS

CONNECTED

BREATHING

Conscious Connected Breathing nach Jon Paul Crimi ist eine einzigartige Erfahrung. Während du ohne Pause tief in deinen Bauch und Brust atmest und dabei den Atem ganz sanft wieder aus dir rausfließen lässt, begibst du dich mit jedem Atemzug tiefer in deine emotionale Welt. Blockaden, negative Erinnerungen oder störende Glaubenssätze können so mit Leichtigkeit entkoppelt werden, während dein ganzer Körper auf diese Atemtechnik reagiert und du dich von der Musik und Corrina's Stimme getragen fühlst.

Diese Technik ist mächtig und tiefgreifend, braucht aber keinerlei Vorkenntnisse. Es braucht nur dich - deine Motivation zu einer grundlegenden Verbesserung deines Lebens.

Du kannst diese Technik online als Einzel- oder Gruppensession erleben, oder eine persönliche Einzelsession mit Corrina bei dir zuhause oder bei Beamdream Breathworks im Burgenland buchen. 

 

Ganz egal, wofür du dich entscheidest - JETZT ist der beste Zeitpunkt dafür!

"Breathwork liefert unvergleichlich Ergebnisse, wie es keine andere Meditationspraxis für mich jemals getan hat, Es hat mein Leben und meine Perspektive zum ultimativen Besseren verändert." 
copyright: Jon Paul Crimi

Wer ist Jon Paul Crimi?

Der aus Boston stammende Jon Paul zog mit Anfang 20 nach Los Angeles und wurde schnell zu einem der gefragtesten Promi-Trainer des Landes. Unerwartet befand er sich in einer Breathwork-Klasse und hatte gleich beim ersten Mal eine massive Transformationserfahrung. Da er sofort spürt, dass er diese Technik teilen möchte, begann er nicht nur zu unterrichten, sondern entwickelte seinen eigenen einzigartigen Stil und begann schnell, Klassen in ganz Los Angeles zu halten.

Was Jon Paul auszeichnet, ist sein sachlicher Ansatz. Er hat den Teil „New Age“ aus Breathwork entfernt und damit ein ganz neues Publikum erreicht CEOs großer Unternehmen und das Forbes-Team haben sich in seinen Klassen wiedergefunden und ihn beauftragt, ihre Mitarbeiter zu unterrichten.

 

Jon Paul glaubt, dass es niemanden gibt, der von dieser Praxis nicht profitieren kann, und er hat die Olympiasieger, Oscar-, Emmy- und Grammy-Gewinner, um dies zu beweisen. Wenn er sieht, wie sich Menschen sichtbar verwandeln, oft nach nur einer Sitzung, freut er sich jeden Tag aufs Neue, Menschen zu ihrem authentischsten Selbst zu bringen, und er hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, so viele Menschen wie möglich zu erreichen.

Hier kannst du mehr über ihn erfahren: www.breathewithjp.com

Image by Tyler Nix - breathwork
Ein Spiel zwischen Sauerstoff und CO2 lässt deinen Körper basisch werden, verändert deine Gehirnwellen.
 
Eine Auszeit für Körper und Seele.

Wie läuft eine Session ab?

Bei Beamdream Breathworks dauert eine Session - egal ob online oder persönlich - ungefähr 60 Minuten. Zuerst widmen wir die Session einem bestimmten Thema und danach wärmen wir uns mit ein speziellen Atemübungen auf. Ich werde dir noch einmal genau erklären, was Conscious Connected Breathing eigentlich ist und was du während einer Session erleben wirst. Danach zeige ich dir detailliert wie die Technik funktioniert, damit du ganz sicher in die Session eintauchen kannst.

 

Die eigentliche Atemreise dauert ca. 40 Minuten und wird von ausgewählter Musik begleitet. Während der Session leite ich dich sanft an, damit du dich voll und ganz im Erleben verlieren kannst und nicht darüber nachzudenken brauchst, was du tun musst. Nach der Session werden wir nachspüren, entspannen und die Möglichkeit zum Austausch haben.

Woman Laying in Field
Atme dich frei
Image by Ambreen Hasan

Kann jeder Conscious Connected Breathing praktizieren?

Grundsätzlich ja - doch Conscious Connected Breathing ist eine sehr kraftvolle und intentsive Atemtechnik, die bei folgenden Zuständen nicht in ihrer vollen Intensität praktiziert werden sollte:

Schwangerschaft, Epilepsie, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, hoher Blutdruck, hoher innerer Augendruck, vorangegangene Schlaganfälle, diagnostizierte Psychosen und Angststörungen, frische Verletzungen und Knochenbrüche.

Zusätzlich solltest du dir bewusst sein, dass Conscious Connected Breathing kein Ersatz für eine psychologische oder physische Therapie ist.